Wohnen - ein elementares Bedürfnis

Neben Nahrung und Kleidung ist auch das Wohnen für den Menschen ein elementares Bedürfnis. Dazu braucht es Baustoffe, die uns seit jeher die Natur liefert: Holz, Erze, Lehm, Sand und Kies.

Wer die einheimischen Rohstoffvorkommen mit Bedacht nutzt, schont überdies eine der wertvollsten Ressourcen - Energie. Bei der Sand- und Kiesgewinnung werden weder künstliche Stoffe hinzugefügt noch solche produziert. Und da Sand und Kies voluminös sind, wird jeweils nur gerade soviel gewonnen wie es die Nachfrage erfordert. Kein Kubikmeter dieses wertvollen Baustoffes wird bereitgestellt, wenn danach kein Bedürfnis besteht.

Durch Sand- und Kiesgewinnung wird kein Land verbraucht. Der Boden wird lediglich vorübergehend, das heisst zeitlich begrenzt, anders genutzt. Kiesgruben geben einen Einblick in die oberste dünne Erdkruste der jüngsten Erdgeschichte. Die einen sehen sie als Wunden in der Landschaft, weil die Vegetationsdecke beseitigt wurde. Nach der abgeschlossenen Rekultivierung können sie jedoch als vollständig verheilt bezeichnet werden. In umweltpolitischer und landschaftspflegerischer Verantwortung sucht und findet die SAND AG NEUHEIM durch konstruktive Zusammenarbeit mit Geologen, Naturschützern, Landschaftsökologen und den Behörden Massnahmen und Wege, um die Landschaft auch späteren Generationen zu erhalten und trotzdem die Gewinnung des erforderlichen natürlichen Baustoffes aus einheimischen Boden sicherzustellen.

News
Preisliste 2018 / Allgemeine und technische Angaben
Hier können Sie die gesamten Dokumente als PDF-Dokument herunterladen.

SAND AG NEUHEIM
Sihlbruggstrasse 20
6345 Neuheim
Telefon 041 757 17 17
Fax 041 755 33 66
info@sandagneuheim.ch
verkauf@sandagneuheim.ch